Allgemeine Geschäftsbedingungen

Soweit keine besonderen Absprachen im Unterrichtsvertrag schriftlich getroffen worden sind, gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lernsoftware:

  1. Geltungsbereich
  • Für alle Abschlüsse von Verträgen für die Teilnahme an der einsteinjunior.de-Lernwelt mit der ein.stein Bildungswerkstatt, Vilshofener Straße 20, 94034 Passau (im Folgenden „eB“ genannt) gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden zurückgewiesen.
  • Diese Vertragsbedingungen sowie die Onlineanmeldung und der jeweils darin angegebene Preis bilden den gesamten Vertrag zwischen eB und dem/der Teilnehmer/in (im Folgenden „TN“ genannt). Für den jeweiligen Ausbildungsabschnitt gelten jeweils die aktuellen Preise (ersichtlich auf der Website bzw. bei der Buchung). Vorangegangene Preise verlieren jeweils an Gültigkeit.
  • Mit seiner Anmeldung zur einsteinjunior.de-Lernwelt erkennt der TN diese AGBs an. Mit der Anerkennung der AGB erkennt der TN zugleich an, dass die Teilnahme an der Online-Nachhilfe und der Lernplattform auf eigenen Wunsch, auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch den Anbieter stattfindet. Für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Angebote trägt TN die volle Verantwortung. Ferner bestätigt der TN mit der Anerkennung der AGB gegenüber dem Anbieter seine normale psychische und physische Belastbarkeit (Eltern bestätigen dies für ihre Kinder) sowie seine Kenntnis darüber, dass der Erfolg der Nutzung der Lernwelt auch vom eigenen Engagement des TN abhängt.
  • Der TN nimmt zur Kenntnis, dass es sich beim Angebot der einsteinjunior.de-Lernwelt nicht um einen Fernunterricht im Sinne des Fernunterrichtsschutzgesetzes (FernUSG) handelt, da anders als bei einem Fernlehrgang weder eine Ausgabe von Fernlehrmaterial noch eine systematische Überwachung des Lernerfolgs gemessen an einem bestimmten Lehrgangsziel stattfindet.

 

  1. Voraussetzungen
  • Die Nutzung des Angebots der einsteinjunior-Lernwelt setzt die Verfügbarkeit von PC oder Computer, Smartphone oder alternativer Technik mit jederzeitigem Internetzugang und entsprechender Software bei TN voraus, für TN rechtzeitig zu sorgen hat, ebenso wie für die aktuelle Verfügbarkeit von Internet. Für fehlende oder nicht ausreichende Online-Verbindung haftet allein TN. Fehlendes oder nicht ausreichendes Equipment berechtigt auch nicht zum Rücktritt vom Vertrag. eB übernimmt hierfür keinerlei Haftung.
  • eB haftet weiter nicht für Fehler in technischen Geräten, Anlagen oder Software des TN in der Folge von Anwendungen von Programmen, Software, Apps etc., die zur Durchführung von Online-Unterricht auf Geräte von TN aufgespielt, von diesem heruntergeladen oder in sonstiger Weise auf Geräte von TN gelangt sind, und schließt hierfür jegliche Haftung für etwaige Schadensersatzansprüche von TN aus.
  • In seltenen Ausnahmefällen unseres Servers kann das Angebot von einsteinjunior.de temporär nicht nutzbar sein.

 

  1. Vertragsschluss
  • Der Anbieter schließt Dienstleistungsverträge betreffend die Nutzung der einsteinjunior.de-Lernwelt ausschließlich mit volljährigen Personen ab. Eltern, die für Ihre Kinder („Begünstigter“) einen Dienstleistungsvertrag für die einsteinjunior.de-Lernwelt abschließen, erkennen die hier unter Ziffer 1.3 dieser AGB aufgeführten Hinweise an und bestätigen diese uneingeschränkt für ihr Kind.
  • Das Angebot auf der Website stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Vertrages dar. Der TN wird durch die Darstellung lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. Die Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages, welche zwingend die Erstellung eines Kundenkontos voraussetzt, erfolgt dadurch, dass der TN im Online-Bestellprozess den Button „Jetzt zahlen“ anklickt. Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des TN durch Übersendung einer E-Mail. Diese Bestätigung stellt gleichzeitig die Annahme des Angebots durch den Anbieter dar. Durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem TN und dem Anbieter zustande. Die Online-Anmeldung des TN und die Annahmeerklärung durch den Anbieter sind auch ohne Unterschrift gültig.
  • Der Anbieter ist berechtigt, jede Online-Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.
  • Sofern beide Parteien einverstanden sind, kann neben dem zur Nachhilfe angemeldeten Begünstigten auch eine Dritte die Dienstleistung nach Maßgabe des Vertrages in Anspruch nehmen. Ein Anspruch hierauf besteht nicht. Eine Haftung für eine eventuelle missbräuchliche Inanspruchnahme der Online-Nachhilfe durch unbefugte Dritte übernimmt der Anbieter nicht. Es liegt vielmehr im Verantwortungsbereich des TN, sich angemessen gegen den Missbrauch seiner Zugangsdaten durch Unbefugte zu schützen.
  • Der Anbieter ist berechtigt, die vertraglich obliegenden Verpflichtungen von freien Mitarbeitern und sachverständigen Dritten ausführen zu lassen.
  • eB ist berechtigt, jede Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

 

  1. Umfang der Dienstleistungen
  • Das Angebot der einsteinjunior.de-Lernwelt besteht aus der Online-Nachhilfe und der Lernplattform.
  • Bei den vom Anbieter zur Verfügung gestellten Leistungen handelt es sich um die eines Dienstvertrages im Sinne von § 611 BGB. Das Angebot umfasst dabei keine Dienstleistungen im medizinischen oder naturheilkundlichen Sinn, sondern allenfalls solche zur Entwicklung der Persönlichkeit und zur schulischen oder beruflichen Orientierung. Für den Erfolg des Angebots, für die Richtigkeit der Auswahl von Fächern, sowie eventueller Empfehlungen übernimmt der Anbieter keine Gewähr.
  • Online-Nachhilfe
    • Der Anbieter bietet Online-Einzelnachhilfe in gängigen Schulfächern an. Die Nachhilfe wird von dem Anbieter im digitalen Klassenzimmer organisiert und durchgeführt. Sämtliche Nachhilfeleistungen finden online statt; Präsenzunterricht findet nicht statt.
    • Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf einen bestimmten Nachhilfelehrer und/oder Termin. Der Anbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Kundenanfragen für Online-Nachhilfe an den jeweiligen Lehrer weiterzuleiten. Der Lehrer ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, auf Anfragen für Online-Nachhilfe zu reagieren. Entscheidet sich der Lehrer, der Anfrage nachzukommen, bietet er dem Kunden einen Termin an, den dieser bestätigen muss.
    • Die Lehrer sind gegenüber dem Anbieter weisungsfrei und agieren bei der Abhaltung von Online-Nachhilfe eigenverantwortlich und selbstständig. eB ist in der Auswahl und Gestaltung des Lehrinhalts frei. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Lehrstoff oder auf die Verwendung einer bestimmten Soft- und Hardware. eB nimmt bei der Gestaltung der Lehrinhalte auf die Erkenntnisse der Pädagogik und Konzentration hinsichtlich der Unterrichtung von Kindern an Computern Rücksicht und bemüht sich um die Gestaltung eines anspruchsvollen, abwechslungsreichen, die Kreativität und Motivation der Schüler besonders fördernden Lehrplans. Eine Garantie für einen Lernfortschritt des einzelnen Schülers übernimmt eB nicht.
    • eB ist zur sorgfältigen Auswahl und permanenten Schulung des Lehrpersonals verpflichtet.
    • Hat ein Lehrer einen Termin mit einem Kunden vereinbart, ist er zur Erfüllung dieses Termins verpflichtet, wobei er selbstständig auf die termingerechte Abhaltung des Online-Termins zu achten hat. Ein Rücktritt von seiner Leistungspflicht ist nur aufgrund eines zwingenden gesetzlichen Rücktrittsrechts oder mit Zustimmung des Kunden möglich.
  • Lernplattform
    • Schulen können eine Schullizenz erwerben, die ihren Schülern Zugang zu unserer Lernplattform verschafft.
    • Die Schullizenz bietet je nach Paketauswahl Zugriff auf sämtliche Aufgaben und Fächer der Grundschule, die die Schüler bearbeiten können.

 

  1. Stornierung von Online-Nachhilfestunden
  • Eine Stornierung von festgelegten Stunden durch TN ist bis 24 Stunden vor Beginn der Nachhilfe kostenlos möglich. Nach diesem Zeitpunkt wird die ausgefallene Stunde in Rechnung gestellt. Ausnahmen sind hiervon nur im Krankheitsfall (durch Vorlage eines ärztliches Attestes oder auf Kulanz) möglich, ohne dass hierauf ein Anspruch besteht.
  • Wird eine bereits gebuchte Stunde vor Ablauf der 24 Stunden vor Beginn der Nachhilfe seitens des TN storniert, erfolgt die sofortige Rückbuchung des Betrages auf das Konto des TN.
  • Werden Verschiebungen / Absagen festgelegter Stunden durch eB veranlasst, so werden die entsprechenden Stunden zu einem zeitnahen, gemeinsam mit TN festgelegten anderen Zeitpunkt nachgeholt. Weitere aus von eB verschobenen / abgesagten Stunden für TN eventuell entstehende Ansprüche bestehen nicht, insbesondere verzichtet TN auf jedwede Schadensersatzansprüche, die aus Verschiebungen / Absagen entstehen könnten.

 

  1. Ausschluss vom Unterricht
  • eB behält sich vor, einzelne Schüler aus wichtigem Grund vom Unterricht auszuschließen.
  • Als wichtiger Grund gilt etwa dauerndes, nachhaltiges Stören des Lehrpersonals etc.
  • Im Falle des Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Vertragspartner zur Entrichtung des gesamten Unterrichtentgeltes für den laufenden Monat verpflichtet.

 

  1. Laufzeit, Verlängerung, Kündigung
  • Online-Nachhilfe
    • Die Online-Nachhilfe wird ausschließlich als Einzelstunde (à 45 Minuten) durch TN gebucht. Nach der Zahlungsabwicklung erhält TN eine Bestellbestätigung, die einen Link zur Online-Nachhilfe enthält. TN hat dafür zu sorgen, pünktlich zur Online-Nachhilfe zu erscheinen.
    • Der Vertrag kann von beiden Seiten bis spätestens zum dritten Werktag eines Monats zum Ablauf desselben Monats ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.
  • Lernplattform
    • Die erste kostenpflichtige Laufzeit des Vertrages beträgt ein Kalenderjahr. Bei Kauf des Schulzeit-Komplett-Zugangs kann Ihr Zugang zeitlich unbegrenzt durch Sie genutzt werden.
    • Ihr Abonnement verlängert sich nach Ablauf automatisch um die ursprünglich vereinbarte kostenpflichtige Laufzeit bzw. im 24-Monats-Abonnement um zwölf Monate, wenn es nicht von einsteinjunior.de oder von Ihnen rechtzeitig in Textform (z. B. per Brief, Fax oder E-Mail) gekündigt wird.
    • Bei der Verlängerung des 24-Monats-Abonnements um zwölf Monate wird bei Vorauszahlung die Hälfte des regulären Preises des 24-Monats-Abonnements zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses berechnet, bei monatlicher Zahlung verändert sich Ihr Rechnungsbetrag nicht.
    • Die Kündigung muss mindestens 14 Tage vor Ende der Laufzeit erfolgen, sofern für Ihr Abonnement nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Für die Berechnung der Frist ist der Eingang bei uns, bei einem Postbrief der Poststempel, ausschlaggebend bei einer Kündigung durch einsteinjunior.de in jedem Fall der Eingang bei Ihnen.
  • Ihre Kündigung richten Sie bitte unter Angabe der E-Mail-Adresse, mit der Sie sich bei eB angemeldet haben, und/oder Ihrer Kundennummer an:

E-Mail: hannah@einsteinjunior.de

oder

ein.stein Bildungswerkstatt, Vilshofener Straße 20, 94034 Passau.

 

  1. Preise und Bezahlung
  • Der Preis einer Online-Nachhilfestunde (à 45 Minuten) beträgt 19,90€.
  • Lernplattform
    • Die Preise unserer Schullizenzen für die Lernplattform entnehmen Sie bitte unserer Preisliste. Druckfehler, Preisänderungen und Irrtümer sind uns vorbehalten.
    • Die Bezahlung einer Lizenz hat für den gesamten Zeitraum zu erfolgen und ist für den gewählten Zeitabschnitt jeweils im Voraus fällig.
  • Die Zahlweise kann nach Vertragsschluss nicht mehr geändert werden. Sie können per PayPal, Lastschrift, Debit- oder Kreditkarte bezahlen.
  • Die Belastung Ihres Kontos, Ihrer Kreditkarte bzw. Ihres PayPal-Accounts erfolgt unverzüglich nach Beginn des kostenpflichtigen Abonnementzeitraums.
  • Sollte der Lastschrifteinzug, die Abbuchung von der Kreditkarte oder die Belastung Ihres PayPal-Accounts aus Gründen fehlschlagen, die von Ihnen zu vertreten sind (z. B. die falsche Eingabe der Kontonummer, fehlende Deckung, unberechtigte Rückbuchung), so müssen Sie uns die hierdurch entstehenden Kosten erstatten. Es wird bei einem Fehlschlagen der Zahlung, das von Ihnen zu vertreten ist, zudem Ihr Zugang zu den Inhalten auf einsteinjunior.de gesperrt, bis Sie uns neue Zahlungsdaten angeben, eine erneute Belastung per Lastschrift, eine erneute Einziehung von Ihrer Kreditkarte bzw. einen erneuten Einzug von Ihrem PayPal-Account durch Eingabe neuer Zahlungsdaten in Ihrem Nutzerkonto veranlassen oder Ihre Zahlung per Überweisung bei uns eingegangen ist.
  • Bei einer Zahlung per Überweisung muss jedoch zusätzlich die Bearbeitung bei uns erfolgt sein, was ein bis zwei Werktage in Anspruch nehmen kann. Sie können uns jedoch die erfolgte Überweisung auch nachweisen, um Ihr Nutzerkonto wieder freizuschalten. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf.
  • Bei wiederholtem Fehlschlagen behalten wir uns vor, eine erneute Abbuchung von demselben Konto, derselben Kreditkarte oder demselben PayPal-Account nicht mehr vorzunehmen, um die Entstehung weiterer Kosten zu vermeiden.
  • Sollten Sie sich in Zahlungsverzug befinden, wird durch uns gemahnt und Sie haben die Kosten dieser Mahnungen zu tragen.

 

  1. Rechnung

Beanstandungen des Rechnungsbetrages hat der TN unverzüglich, spätestens jedoch sechs Wochen nach Zugang der Rechnung durch eB schriftlich mitzuteilen. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung.

 

  1. Nutzung der Plattform und Inhalte
  • Bei der Nutzung von einsteinjunior.de und bildungs-werkstatt.com ist auf angemessenes Verhalten und vernünftige Umgangsformen zu achten, insbesondere darf die Nutzung Dritter nicht durch unangemessene Kommentare oder ähnliches beeinträchtigt werden.
  • Die Nutzung des Zugangs zu einsteinjunior.de.com darf nur zu privaten Zwecken erfolgen, eine kommerzielle oder gewerbliche Nutzung oder die öffentliche Vorführung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung erlaubt. Sollten Sie einsteinjunior.de zu solchen Zwecken nutzen wollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
  • Die auf einsteinjunior.de abgeschlossenen Verträge sind personengebunden, d. h. es darf nur eine Person mit einem Zugang lernen. Der Lernende kann jedoch die Hilfe Dritter, zum Beispiel seiner Eltern, bei der Nutzung von einsteinjunior.de in Anspruch nehmen.
  • Die Inhalte auf einsteinjunior.de dürfen Sie nicht weiter verbreiten.

 

  1. Haftungsbeschränkung
  • Eine Haftung der einsteinjunior.de besteht nur bei Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer mindestens fahrlässigen Pflichtverletzung von einsteinjunior.de, einem gesetzlichen Vertreter von einsteinjunior.de oder einer Person, die zur Vertragserfüllung für einsteinjunior.de tätig wird, beruhen, sowie für sonstige Schäden bei grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen dieser Personen.
  • Darüber hinaus haftet einsteinjunior.de für vorhersehbare und vertragstypische Schäden, sofern einsteinjunior.de oder Personen, die zur Vertragserfüllung für einsteinjunior.de tätig waren, eine wesentliche Vertragspflicht fahrlässig verletzt haben.

 

  1. Urheberrecht

Sämtliche Konzepte, Methoden, Übungen und Techniken von Online-Nachhilfe von eB sind sowohl in Wort als auch Schrift urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, diese entgeltlich oder unentgeltlich Dritten - auch nicht in abgewandelter Form - zur Verfügung zu stellen. Die Herstellung oder Veröffentlichung von Ton- oder Bildaufnahmen von Trainingsgeschehen sind untersagt.

 

  1. Datenschutz
  • eB erhebt und verwendet personenbezogene Daten der eB ausschließlich in dem nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zulässigen Rahmen.
  • Mit seiner Anmeldung erklärt sich der TN mit der automatisierten Be- und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Zwecke der Unterrichtsabwicklung und/oder Organisation des Unterrichts einverstanden. Dies gilt auch für die Be- und/oder Verarbeitung von visualisierten Darstellungen der Person durch Foto, Video, Filmmitschnitt im Rahmen des Unterrichts oder entsprechende Datenübertragung per Internet sowie die Erhebung und Weitergabe von Testergebnissen, die via Apps oder anderer technischer Verfahren gewonnen und per Internet übertragen werden, soweit die Erhebung und Übertragung ausschließlich im Rahmen des Unterrichts oder zu Übungs- oder Testzwecken erfolgt. Dieses Einverständnis umfasst auch ggf. die zweckentsprechende Weitergabe der Daten an in die Seminarabwicklung einbezogene Dienstleister.
  • TN gibt durch die Registrierung auf der Website das Einverständnis in Supportangelegenheiten gelegentlich von eB kontaktiert zu werden. Dies geschieht per E-Mail, Telefon oder anderen digitalen Kommunikationsmitteln zum Beispiel Whatsapp, um Hilfestellung für den Einstieg bei eB bieten zu können oder als Erinnerung bei Nichterscheinen zu vereinbarten Terminen. Mehr Informationen befinden sich in unserer Datenschutzerklärung.

 

  1. Versicherungsschutz und rechtliche Hinweise

Mit der Akzeptanz der AGB akzeptiert der TN folgende Punkte:

  • eB ist seiner Informations- und Aufklärungspflicht nachgekommen.
  • die Nutzung der einsteinjunior.de-Lernwelt findet auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch eB statt.
  • die Nutzung der einsteinjunior.de-Lernwelt findet auf eigenen Wunsch statt.
  • mit der Nutzung der einsteinjunior.de-Lernwelt bestätigt der TN gegenüber eB seine normale psychische und physische Belastbarkeit (Eltern bestätigen dies für ihre Kinder).

 

  1. Anwendbares Recht; Erfüllungsort; Gerichtsstand; salvatorische Klausel
  • Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen TN und eB gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts CISG.
  • Erfüllungsort und Gerichtsstand ist - soweit vereinbar - Passau.
  • Für den Fall, dass eine im Klageweg in Anspruch zu nehmende Partei nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich des deutschen Gesetzes verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klage nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand Passau.
  • Ist der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben, Passau.
  • Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

 

  1. Belehrung über Widerrufsrecht

Hinsichtlich des Erwerbs von Online-Nachhilfeunterricht besteht ein Widerrufs- und Rückgaberecht für Verbraucher gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert.

 

Widerrufsbelehrung

  • Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,
(ein.stein Bildungswerkstatt, Vilshofener Straße 20, 94032 Passau, E-Mail: hannah@einsteinjunior.de)

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

  • Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
    Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

  • Erlöschen des Widerrufsrechts: Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn (ein.stein Bildungswerkstatt mit der Ausführung der Leistung (z.B. Beginn der Nachhilfestunden, des Seminars) mit ausdrücklicher Zustimmung bzw. auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers hin vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder der Teilnehmer diese selbst veranlasst hat.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

  • Wesentliche Merkmale der angebotenen Waren oder Dienstleistungen sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote kann der Kunde den einzelnen Produktbeschreibungen entnehmen.
  • Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.
  • Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
  • Hinweis zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform): Die Online-Plattform der EU-Kommission, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend Verpflichtungen aus online geschlossenen Verträgen dient, ist unter folgendem Link erreichbar: http:ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse lautet: support@einsteinjunior.de
  • Hinweis gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG): Wir sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet und auch nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

 

  1. Schlussbestimmungen
  • Der Anbieter behält sich das Recht vor, Änderungen an der Website, Regelwerken, Bedingungen, einschließlich dieser AGB jederzeit vorzunehmen.
  • Sollte eine Bestimmung dieser AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen sowie das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

 

 

Bei der Nutzung der Plattform gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese finden Sie hier:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die einsteinjunior Online-Nachhilfe

  1. Geltungsbereich
    • Für alle Abschlüsse von Verträgen für die Teilnahme an der einsteinjunior.de Online-Nachhilfe mit der ein.stein Bildungswerkstatt, Vilshofener Straße 20, 94032 Passau (im Folgenden „eB“ genannt) gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden zurückgewiesen.
    • Diese Vertragsbedingungen sowie die Onlineanmeldung und der jeweils darin angegebene Preis bilden den gesamten Vertrag zwischen eB und dem/der Teilnehmer/in (im Folgenden „TN“ genannt). Für den jeweiligen Ausbildungsabschnitt gelten jeweils die aktuellen Preise (ersichtlich auf der Website bzw. bei der Buchung). Vorangegangene Preise verlieren jeweils an Gültigkeit.
    • Mit seiner Anmeldung zur Online-Nachhilfe erkennt der TN diese AGBs an. Mit der Anerkennung der AGB erkennt der TN zugleich an, dass die Teilnahme an der Online-Nachhilfe auf eigenen Wunsch, auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch den Anbieter stattfindet. Für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Online-Nachhilfe trägt TN die volle Verantwortung. Ferner bestätigt der TN mit der Anerkennung der AGB gegenüber dem Anbieter seine normale psychische und physische Belastbarkeit (Eltern bestätigen dies für ihre Kinder) sowie seine Kenntnis darüber, dass der Erfolg der Teilnahme an einer Online-Nachhilfe auch vom eigenen Engagement des Teilnehmers abhängt.
    • Der TN nimmt zur Kenntnis, dass es sich bei der Online-Nachhilfe des Anbieters nicht um einen Fernunterricht im Sinne des Fernunterrichtsschutzgesetzes (FernUSG) handelt, da anders als bei einem Fernlehrgang weder eine Ausgabe von Fernlehrmaterial noch eine systematische Überwachung des Lernerfolgs gemessen an einem bestimmten Lehrgangsziel stattfindet.

 

  1. Vertragsschluss
    • Der Anbieter schließt Dienstleistungsverträge betreffend die Teilnahme an der Online-Nachhilfe ausschließlich mit volljährigen Personen ab. Eltern, die für Ihre Kinder („Begünstigter“) einen Dienstleistungsvertrag für Online-Nachhilfeunterricht abschließen, erkennen die hier unter Ziffer 1.3 dieser AGB aufgeführten Hinweise an und bestätigen diese uneingeschränkt für ihr Kind.
    • Das Angebot auf der Website stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Vertrages dar. Der TN wird durch die Darstellung lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. Die Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages, welche zwingend die Erstellung eines Kundenkontos voraussetzt, erfolgt dadurch, dass der TN im Online-Bestellprozess den Button „Jetzt zahlen“ anklickt. Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des TN durch Übersendung einer E-Mail. Diese Bestätigung stellt gleichzeitig die Annahme des Angebots durch den Anbieter dar. Durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem TN und dem Anbieter zustande. Die Online-Anmeldung des TN und die Annahmeerklärung durch den Anbieter sind auch ohne Unterschrift gültig.
    • Der Anbieter ist berechtigt, jede Online-Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.
    • Sofern beide Parteien einverstanden sind, kann neben dem zur Nachhilfe angemeldeten Begünstigten auch eine Dritte die Dienstleistung nach Maßgabe des Vertrages in Anspruch nehmen. Ein Anspruch hierauf besteht nicht. Eine Haftung für eine eventuelle missbräuchliche Inanspruchnahme der Online-Nachhilfe durch unbefugte Dritte übernimmt der Anbieter nicht. Es liegt vielmehr im Verantwortungsbereich des TN, sich angemessen gegen den Missbrauch seiner Zugangsdaten durch Unbefugte zu schützen.
    • Der Anbieter ist berechtigt, die vertraglich obliegenden Verpflichtungen von freien Mitarbeitern und sachverständigen Dritten ausführen zu lassen.
    • eB ist berechtigt, jede Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

 

  1. Umfang der Dienstleistungen
    • Der Anbieter bietet Online-Einzelnachhilfe in gängigen Schulfächern an. Die Nachhilfe wird von dem Anbieter im digitalen Klassenzimmer organisiert und durchgeführt. Sämtliche Nachhilfeleistungen finden online statt; Präsenzunterricht findet nicht statt.
    • Bei den vom Anbieter zur Verfügung gestellten Leistungen handelt es sich um die eines Dienstvertrages im Sinne von § 611 BGB. Das Angebot umfasst dabei keine Dienstleistungen im medizinischen oder naturheilkundlichen Sinn, sondern allenfalls solche zur Entwicklung der Persönlichkeit und zur schulischen oder beruflichen Orientierung. Für den Erfolg des Seminars, für die Richtigkeit der Auswahl von Fächern, sowie eventueller Empfehlungen übernimmt der Anbieter keine Gewähr.
    • Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf einen bestimmten Lehrer und/oder Termin. Der Anbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Kundenanfragen für Online-Nachhilfe an den jeweiligen Lehrer weiterzuleiten. Der Lehrer ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, auf Anfragen für Online-Nachhilfe zu reagieren. Entscheidet sich der Lehrer, der Anfrage nachzukommen, bietet er dem Kunden einen Termin an, den dieser bestätigen muss. Die Lehrer sind gegenüber dem Anbieter weisungsfrei und agieren bei der Abhaltung von Online-Nachhilfe eigenverantwortlich und selbstständig. Hat ein Lehrer einen Termin mit einem Kunden vereinbart, ist er zur Erfüllung dieses Termins verpflichtet, wobei er selbstständig auf die termingerechte Abhaltung des Online-Termins zu achten hat. Ein Rücktritt von seiner Leistungspflicht ist nur aufgrund eines zwingenden gesetzlichen Rücktrittsrechts oder mit Zustimmung des Kunden möglich.

 

  1. Beginn und Dauer des Vertrages
    • Der Vertrag beginnt zu dem in Ziffer 2 dieser AGB definierten Zeitpunkt.
    • Der Vertrag hat keine feste Vertragslaufzeit und kann durch Kündigung entsprechend Ziffer 5 dieser AGB beendet werden.

 

  1. Kündigung des Vertrages

Der Vertrag kann von beiden Seiten bis spätestens zum dritten Werktag eines Monats zum Ablauf desselben Monats ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. (zitiert von heytimi)

 

  1. Voraussetzung des Online-Unterrichts

Die Teilnahme am Online-Unterricht setzt die Verfügbarkeit von PC oder Computer, Smartphone oder alternativer Technik mit jederzeitigem Internetzugang und entsprechender Software bei TN voraus, für TN rechtzeitig zu sorgen hat, ebenso wie für die aktuelle Verfügbarkeit von Internet. Für fehlende oder nicht ausreichende Online-Verbindung haftet allein TN. Fehlendes oder nicht ausreichendes Equipment berechtigt auch nicht zum Rücktritt vom Vertrag. eB übernimmt hierfür keinerlei Haftung. eB haftet weiter nicht für Fehler in technischen Geräten, Anlagen oder Software des TN in der Folge von Anwendungen von Programmen, Software, Apps etc., die zur Durchführung von Online-Unterricht auf Geräte von TN aufgespielt, von diesem heruntergeladen oder in sonstiger Weise auf Geräte von TN gelangt sind, und schließt hierfür jegliche Haftung für etwaige Schadensersatzansprüche von TN aus.

 

  1. Buchung und Erteilung von Nachhilfestunden

Die Online-Nachhilfe wird ausschließlich als Einzelstunde (à 45 Minuten) durch TN gebucht. Nach der Zahlungsabwicklung erhält TN eine Bestellbestätigung, die einen Link zur Online-Nachhilfe enthält. TN hat dafür zu sorgen, pünktlich zur Online-Nachhilfe zu erscheinen.

 

  1. Zahlung

Die Entgeltleistungen für Online-Nachhilfe sind bei Buchung der Nachhilfe fällig und im Voraus per PayPal, SEPA-Lastschriftverfahren, Debit- oder Kreditkarte zu bezahlen.

 

  1. Stornierung von Nachhilfestunden
    • Eine Stornierung von festgelegten Stunden durch TN ist bis 24 Stunden vor Beginn der Nachhilfe kostenlos möglich. Nach diesem Zeitpunkt wird die ausgefallene Stunde in Rechnung gestellt. Ausnahmen sind hiervon nur im Krankheitsfall (durch Vorlage eines ärztliches Attestes oder auf Kulanz) möglich, ohne dass hierauf ein Anspruch besteht.
    • Wird eine bereits gebuchte Stunde vor Ablauf der 24 Stunden vor Beginn der Nachhilfe seitens des TN storniert, erfolgt die sofortige Rückbuchung des Betrages auf das Konto des TN.
    • Werden Verschiebungen / Absagen festgelegter Stunden durch eB veranlasst, so wird / werden die entsprechenden Stunden zu einem zeitnahen, gemeinsam mit TN festgelegten anderen Zeitpunkt nachgeholt. Weitere aus von eB verschobenen / abgesagten Stunden für TN eventuell entstehende Ansprüche bestehen nicht, insbesondere verzichtet TN auf jedwede Schadensersatzansprüche, die aus Verschiebungen / Absagen entstehen könnten.

 

  1. Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht

TN kann gegenüber Forderungen von eB nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen. Auf demselben Vertragsverhältnis beruhende Gegenforderungen bleiben hiervon unberührt.
Zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes ist TN nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertrag beruht und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

 

  1. Rechnung

Beanstandungen des Rechnungsbetrages hat der TN unverzüglich, spätestens jedoch sechs Wochen nach Zugang der Rechnung durch eB schriftlich mitzuteilen. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung. eB wird in den Rechnungen auf die Folgen einer unterlassenen rechtzeitigen Einwendung besonders hinweisen.Gesetzliche Ansprüche des TN bleiben hiervon unberührt.

 

  1. Haftung

eB haftet uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. eB haftet weiterhin für sonstige Schäden aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens. Für alle anderen Schäden ist die Haftung ausgeschlossen.

 

  1. Urheberrecht

Sämtliche Konzepte, Methoden, Übungen und Techniken von Online-Nachhilfe von eB sind sowohl in Wort als auch Schrift urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, diese entgeltlich oder unentgeltlich Dritten - auch nicht in abgewandelter Form - zur Verfügung zu stellen. Die Herstellung oder Veröffentlichung von Ton- oder Bildaufnahmen von Trainingsgeschehen sind untersagt.

 

  1. Datenschutz

eB erhebt und verwendet personenbezogene Daten des eB ausschließlich in dem nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zulässigen Rahmen. Mit seiner Anmeldung erklärt sich der TN mit der automatisierten Be- und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Zwecke der Unterrichtsabwicklung und/oder Organisation des Unterrichts einverstanden. Dies gilt auch für die Be- und/oder Verarbeitung von visualisierten Darstellungen der Person durch Foto, Video, Filmmitschnitt im Rahmen des Unterrichts oder entsprechende Datenübertragung per Internet sowie die Erhebung und Weitergabe von Testergebnissen, die via Apps oder anderer technischer Verfahren gewonnen und per Internet übertragen werden, soweit die Erhebung und Übertragung ausschließlich im Rahmen des Unterrichts oder zu Übungs- oder Testzwecken erfolgt. Dieses Einverständnis umfasst auch ggf. die zweckentsprechende Weitergabe der Daten an in die Seminarabwicklung einbezogene Dienstleister. TN gibt durch die Registrierung auf der Website das Einverständnis in Supportangelegenheiten gelegentlich von eB kontaktiert zu werden. Dies geschieht per E-Mail, Telefon oder anderen digitalen Kommunikationsmitteln zum Beispiel Whatsapp, um Hilfestellung für den Einstieg bei ET bieten zu können oder als Erinnerung bei Nichterscheinen zu vereinbarten Terminen. Mehr Informationen befinden sich in unserer Datenschutzerklärung.

 

  1. Versicherungsschutz und rechtliche Hinweise
    • Jeder TN trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Nachhilfeunterrichts / Seminars und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.
    • Die durch eB angebotenen Dienstleistungen sind keine Dienstleistungen im medizinischen oder naturheilkundlichen Sinn sondern dienen allenfalls ausschließlich der Persönlichkeitsentwicklung und der schulischen oder beruflichen Orientierung.
    • Mit der Akzeptanz der AGB akzeptiert der TN folgende Punkte:
  1. a) eB ist seiner Informations- und Aufklärungspflicht nachgekommen.
  2. b) die Teilnahme an einem Nachhilfeunterricht/Seminar findet auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch eB statt.
  3. c) die Teilnahme an einem Nachhilfeunterricht/Seminar findet auf eigenen Wunsch statt.
  4. d) mit der Teilnahme an einem Nachhilfeunterricht / Seminar bestätigt der TN gegenüber eB seine normale psychische und physische Belastbarkeit (Eltern bestätigen dies für ihre Kinder).
  5. e) der Erfolg der Teilnahme an einem Nachhilfeunterricht/Seminar hängt auch von TN ab.
  • eB schließt Dienstleistungsverträge bezüglich Trainingseinheiten / Seminaren ausschließlich mit volljährigen Personen ab. Eltern, die für Ihre Kinder einen Dienstleistungsvertrag für Nachhilfeunterricht / Seminar abschließen, erkennen die hier unter Punkt 15.3 aufgeführten Hinweise an und bestätigen diese uneingeschränkt für ihr Kind.

 

  1. Anwendbares Recht; Erfüllungsort; Gerichtsstand; salvatorische Klausel
    • Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen TN und eB gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts CISG.
    • Erfüllungsort und Gerichtsstand ist - soweit vereinbar - Passau.
    • Für den Fall, dass eine im Klageweg in Anspruch zu nehmende Partei nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich des deutschen Gesetzes verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klage nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand Passau.
    • Ist der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben, Passau.
    • Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

 

  1. Belehrung über Widerrufsrecht
    • Hinsichtlich des Erwerbs von Online-Nachhilfeunterricht besteht ein Widerrufs- und Rückgaberecht für Verbraucher gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert.

 

Widerrufsbelehrung

  • Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,
ein.stein Bildungswerkstatt, Vilshofener Straße 20, 94032 Passau), E-Mail: support@einsteinjunior.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

  • Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
    Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

  • Erlöschen des Widerrufsrechts: Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn (ein.stein Bildungswerkstatt mit der Ausführung der Leistung (z.B. Beginn der Nachhilfestunden, des Seminars) mit ausdrücklicher Zustimmung bzw. auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers hin vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder der Teilnehmer diese selbst veranlasst hat.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

  • Wesentliche Merkmale der angebotenen Waren oder Dienstleistungen sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote kann der Kunde den einzelnen Produktbeschreibungen entnehmen.
  • Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.
  • Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
  • Hinweis zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform): Die Online-Plattform der EU-Kommission, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend Verpflichtungen aus online geschlossenen Verträgen dient, ist unter folgendem Link erreichbar: http:ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse lautet: support@einsteinjunior.de
  • Hinweis gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG): Wir sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet und auch nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

 

  1. Schlussbestimmungen
    • Der Anbieter behält sich das Recht vor, Änderungen an der Website, Regelwerken, Bedingungen, einschließlich dieser AGB jederzeit vorzunehmen.
    • Sollte eine Bestimmung dieser AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen sowie das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.